Überblick

Verschleißschutz

Verschleißschutz

Adhäsionsverschleiß

Adhäsiver Verschleiß tritt auf, wenn berührende Bauteile unter hoher Flächenpressung fest aufeinander liegen. Dadurch haften die Berührflächen in Folge der Adhäsion aneinander. Folgt nun eine gleitende Bewegung der Bauteile werden Teilchen aus der Oberfläche herausgelöst. Es entstehen Löcher, Kaltverschweißungen und Materialteilchen die an der Gleitoberfläche haften bleiben. Um dem Adhäsionsverschleiß entgegenzuwirken werden Oberflächenschichten mit geringeren Adhäsionsneigungen benötigt.

Abrasionsverschleiß

Ist ein Mikrozerspanungsprozess durch ritzende Beanspruchung. Dieser entsteht durch kleine Partikel, die zwischen die Reibflächen der Bauteile gelangen und unter einer Relativbewegung der Bauteile einen Mikrozerspanungsprozess hervorrufen. Eine weitere Ursache für diese Verschleißart können die Rauheitsspitzen der Oberfläche sein, welche in die Randschicht des Reibungspartners eindringen.

Oberflächenzerrüttung

Ist ein Verschleißmechanismus, der durch wechselnde oder schwellende mechanische Spannungen hervorgerufen wird. Die Folge davon ist die Zerrüttung der spannungsbelasteten Oberflächenschichten. Es bilden sich Mikrorisse in der Oberfläche des Bauteils.

  • verschleissschutz_1
  • verschleissschutz_2
  • verschleissschutz_3
  • verschleissschutz_4
  • verschleissschutz_5
  • verschleissschutz_6

Tribochemische Reaktion

Ist die Entstehung von Reaktionsprodukten durch die Wirkung von tribologischer Beanspruchung. Dabei entsteht eine chemische Reaktion des Grund- und/oder Gegenwerkstoffs mit dem Umgebungsmedium infolge einer reibbedingten, chemischen Aktivierung der beanspruchten Oberfläche.

Weitere Informationen:

Verschleißschutz
Korrosionsschutz
Elektrische Isolation
Thermische Isolation
Reparatur